Print

Alles was Sie über die TA 7.1 Migration wissen sollten

Was bedeutet TA 7.1

Der „Technische Anhang 7.1 (TA7.1)“ ist der neue technische Standard der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) für das Zahlungssystem electronic cash. Eine wesentliche Funktion in TA 7.1 ist die chipbasierte Notfallverarbeitung der girocard. Gemäß der Deutschen Kreditwirtschaft müssen alle electronic cash-Terminals bis spätestens zum 31.12.2017 TA 7.1 unterstützen.

Wie wird mein Terminal auf TA 7.1 umgestellt?

Die meisten Terminals erhalten die Software über einen Download. Bei älteren Terminals ist die Umstellung auf TA 7.1 nicht möglich. Diese müssen ausgetauscht werden.

Wann erhält mein Terminal das Softwareupdate?

Das Softwareupdate erfolgt automatisch über einen Download. Grundsätzlich erfolgt der Download nachts, so dass Ihr Betrieb dadurch nicht beeinträchtigt werden sollte.

Was muss ich als Händler bei dem Softwareupdate beachten?

Für die Durchführung des Softwareupdate müssen Sie praktisch nichts beachten. Den Erfolg des Softwareupdate können Sie am nächsten Morgen anhand eines Belegausdrucks überprüfen.

Was muss ich beachten wenn mein Terminal mit einer Kasse verbunden ist?

Bitte informieren Sie Ihren Kassenhersteller, dass ihr Terminal auf TA 7.1 umgestellt wird. Ggfs. ist ein Softwareupdate Ihrer Kasse erforderlich.

Wann ist mein Terminal vom Tausch betroffen?

Ein Tausch ist erforderlich, wenn der Hersteller Ihres Terminals keinen update der Terminalsoftware auf TA 7.1 bereitstellt. In der Regel ist dies bei älteren Terminals der Fall.
Folgende Terminaltypen sind hiervon betroffen:
Artema Hybrid, Artema Mobile, Artema Portable, Artema Modular, Optimum (Verifone); I5100, I5300, I5310 (Ingenico).

PaySquare wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen ein entsprechendes Angebot unterbreiten.